Wiss. Rechnen » Zugriff
 

Um Zugriff zum Cluster zu bekommen, müssen Sie erstens Ihren Nutzeraccount für HPC-Nutzung freischalten lassen und zweitens eine Secure-Shell-Verbindung (ssh-Verbindung) einrichten. Auf dieser Seite wird ersteres beschrieben, Details zu SSH-Verbindungen finden Sie hier.

Der Login auf dem Cluster geschieht mit Ihrer ZIMT-Kennung (früher auch als “g-Nummer” bezeichnet). Allerdings muss Ihre Kennung erst wie unten beschrieben für HPC freigeschaltet werden. Weiterhin ist beschrieben, wie Sie vom Cluster aus Ihr Passwort ändern können.

Hinweis: seit Mai 2020 ist der Zugriff per Passwort nur noch aus dem Uni-Netz oder Uni-VPN möglich. Mehr Details hier.

Zugang beantragen: Mitarbeiter

Mitarbeiter können HPC-Zugriff selbst beantragen. Dazu müssen Sie die folgenden Schritte durchführen:

  1. Melden Sie sich in der Nutzerkontenverwaltung mit Ihrer ZIMT-Kennung an.
  2. Klicken Sie auf “Meine Konten/Dienste”.
  3. Klicken Sie neben dem gewünschten Account auf “Dienste beantragen”.
  4. Klicken Sie auf das Plus neben “High-Performance-Computing (HPC) – Linux-Cluster HoRUS”.
  5. Klicken Sie auf “Bestellung einleiten” am unteren Ende der Seite.
  6. Folgen Sie den rot gedruckten Anweisungen.

Der Antrag wird in der Regel innerhalb von ein paar Tagen bearbeitet. Wenn Sie freigeschaltet sind, erhalten sie eine Willkommens-Email, in der weitere Schritte stehen.

Zugang beantragen: Studierende

Studierende können den Cluster nur benutzen, wenn ihnen ein Mitarbeiter, der bereits HPC-Zugriff hat, als Betreuer zugewiesen ist. Die HPC-Freischaltung für Studierende ist zeitlich begrenzt, kann aber semesterweise verlängert werden.

Als Betreuer Studierende hinzufügen

Als Betreuer können Sie Studierende selbst hinzufügen. Sie benötigen nur die ZIMT-Kennung ihres Studierenden.

Um einen Studierenden hinzuzufügen müssen Sie die folgenden Schritte durchführen:

  1. Loggen Sie sich mit Ihrem eigenen Account auf dem Cluster ein.
  2. Initialisieren Sie Kerberos, indem Sie
    $ kinit

    eingeben. Sie werden dann aufgefordert, Ihr Passwort einzugeben.

    Hinweis: Die Passworteingabe in der Kommandozeile wird nicht angezeigt, auch nicht verdeckt als Sterne.

  3. Laden Sie das Studentadmin-Modul:
    $ module load studentadmin

    Es erscheint eine Auswahl der Skripte, die Ihnen zur Verfügung stehen:

    hpc_user_add.sh         .... adds user to group
    hpc_user_prolong.sh     .... prolongs user in a group
    hpc_user_list.sh        .... lists users in group
    

    Alle Skripte haben eine Hilfefunktion, die Sie sich mit der Option -h anzeigen lassen können. Standardmäßig laufen die Skripte im GUI-Modus, und es öffnet sich ein Fenster. Alternativ können Sie mit -b ein Skript im Batchmodus starten, z.B. um mehrere Studierende hinzuzufügen.

  4. Um Studierende hinzuzufügen, rufen Sie das Skript hpc_user_add.sh auf. Es erscheint folgendes Menü:

    Im Normalfall verwenden Sie den Default-Modus. Der Expertenmodus dient dazu, dass Sie den User einer Gruppe mit besonderen Zugriffsberechtigungen (siehe Linux-Grundlagen) zuordnen können, dies ist nur in Ausnahmefällen notwendig. Die Standardgruppe für Studierende ist hpc-student und wird im Default-Modus automatisch gesetzt.

    Achtung: Sie können Menüs mit den Pfeiltasten durchblättern und mit der Leertaste (nicht Enter) eine Option auswählen; diese Option wird dann mit einem Stern markiert. Erst wenn die Option markiert ist, kommen Sie mit Enter zum nächsten Bildschirm.

  5. Als nächstes erscheint der Bildschirm, auf dem Sie die ZIMT-Kennung der Person eingeben, die Sie hinzufügen möchten.

    Bestätigen Sie wieder mit Enter.

  6. Sie erhalten nochmal die Möglichkeit, zu kontrollieren, ob Sie die Kennung richtig eingegeben haben.

    Wenn Sie die Eingabe korrigieren möchten, wechseln Sie mit den Pfeiltasten rechts/links auf “Nein” und bestätigen Sie mit Enter. Sie werden dann nochmals aufgefordert, die Kennung des Studenten einzugeben.
  7. Wenn die ZIMT-Kennung gefunden wurde, erhalten Sie die Meldung, dass der Studierende hinzugefügt wurde.

    Bestätigen Sie wieder mit Enter und das Skript beendet sich.

Der Zugriff an sich ist dann sofort möglich. Allerdings wird das Home-Verzeichnis erst in der folgenden Nacht angelegt und der Account ist somit erst am nächsten Tag wirklich nutzbar.

Standardmäßig werden Studierende für 365 Tage freigeschaltet.

Wenn Sie eine Fehlermeldung über fehlende Berechtigungen bekommen, müssen Sie sich zuerst einmalig in der Nutzerkontenverwaltung anmelden, um Ihr Konto in die Nutzerkontenverwaltung zu übernehmen.

Eine Liste von Studenten können Sie über den Batchmode wie folgt hinzufügen. (Die Kennungen der Studenten werden mit Leerzeichen getrennt.) hpc_user_add.sh -b -u <user1> <user2> ...

Restlaufzeit anzeigen lassen mit hpc_user_list.sh

Mit hpc_user_list.sh können Sie die verbleibende Restdauer der Accounts Ihrer Studierenden in Tagen anzeigen lassen. Die Navigation funktioniert analog zu hpc_user_add.sh. Standardmäßig wird der GUI-Modus ausgeführt.

Wenn Sie den GUI-Modus mit Enter bestätigen, werden Sie aufgefordert, die Gruppe anzugeben. Wenn Sie die Gruppe Ihrer Studierenden nicht wissen, geben Sie die Standardgruppe hpc-student ein.

Ihnen werden alle Mitglieder dieser Gruppe angezeigt. Mit den Tasten “Page-Up” und “Page-Down” können Sie durch die Liste scrollen. Wenn Sie fertig sind, können Sie das Skript mit Enter beenden.

Als Betreuer Studierende verlängern mit hpc_user_prolong.sh

Kurz vor Ablauf des Studierendenaccounts erhält der Studierende eine Warnung per Email. In diesem Fall können Sie den Zugriff mit hpc_user_prolong.sh verlängern, die Navigation funktioniert analog zu hpc_user_add.sh. Vergessen Sie nicht, dass Sie vor dem Skript kinit ausführen müssen.

Passwort ändern:

Unter Linux lässt sich das eigene Passwort mit dem Befehl passwd ändern.

Gibt man den Befehl passwd ein, wird man zunächst nach seinem aktuellen Passwort gefragt. Ist das Passwort korrekt, kann man das neue Passwort eingeben. Zur Bestätigung muss das neue Passwort wiederholt werden.

Achtung: Wenn Sie Ihr Passwort auf dem Cluster ändern, gilt diese Änderung auch für alle anderen Dienste die mit diesem Benutzerkonto verküpft sind (z.B.: Moodle, Webmail, eduroam,…). Das Passwort lässt sich auch unter diesem Link ändern.

Ausgabe von passwd:

$ passwd 
Ändern Passwort für Benutzer <user>. 
Aktuelles Passwort: 
Geben Sie ein neues Passwort ein: 
Geben Sie das neue Passwort erneut ein: 
passwd: alle Authentifizierungs-Merkmale erfolgreich aktualisiert.

Hinweis: Die Passworteingabe in der Kommandozeile wird nicht angezeigt, auch nicht verdeckt als Sterne.

Aktualisiert um 12:36 am 7. Mai 2018 von Jan Philipp Stephan