Wiss. Rechnen » TotalView
 

Achtung: Diese Seite beschäftigt sich mit dem OMNI-Cluster! Die entsprechende Seite zum HoRUS-Cluster finden Sie hier.


Das ZIMT hat den Kauf des Debuggers TotalView von der Firma Rogue Wave Software finanziert. TotalView dient zum Debuggen von parallelen Programmen in den Programmiersprachen C, C++ und Fortran. Die installierte Version ist 2020.2.6.

Die Dokumentation von Totalview ist online verfügbar hier.

Die in Totalview eingebaute Hilfefunktion (über den “Help”-Button in der grafischen Oberfläche) ist derzeit auf OMNI nicht verfügbar, weil kein Webbrowser installiert ist. Außerdem steht die Dokumentation im Installationsverzeichnis von Totalview auch in PDF-Form zur Verfügung, genau genommen in folgendem Ordner:

/cm/shared/omni/apps/totalview/2020.2.6/toolworks/totalview.2020.2.6/doc/pdf

Nutzung

Um Totalview zu nutzen, muss das entsprechende Modul geladen sein:

module load totalview

Der Befehl, um das Totalview-GUI zu starten, ist:

tv8

Bitte beachten Sie, dass wie bei allen grafischen Anwendungen auf dem Cluster Ihre Verbindung mit X-Unterstützung hergestellt und auf Ihrem PC ein X-Server laufen muss, siehe hier.

Um mit TotalView debuggen zu können, müssen Sie Ihr Programm mit der Option -g übersetzen (dies gilt sowohl für GCC- als auch Intel-Compiler). Diese Option bewirkt, dass Debuginformationen generiert und in die Ausgabedatei eingefügt werden. Der Befehl tv8 startet dann den Debugger.

cc -g try.c -o myprog
tv8 myprog

Aktualisiert um 15:17 am 8. Februar 2021 von Jan Steiner