Wiss. Rechnen » TotalView
 

Achtung: Diese Seite beschäftigt sich mit dem OMNI-Cluster! Die entsprechende Seite zum HoRUS-Cluster finden Sie hier.


Das ZIMT hat den Kauf des Debuggers TotalView von der Firma Rogue Wave Software finanziert. TotalView dient zum Debuggen von parallelen Programmen in den Programmiersprachen C, C++ und Fortran. Die installierte Version ist 2020.2.6.

Die Dokumentation von Totalview ist online verfügbar hier .

Die in Totalview eingebaute Hilfefunktion (über den “Help”-Button in der grafischen Oberfläche) ist während des Testbetriebs auf OMNI noch nicht verfügbar, weil noch kein Webbrowser installiert ist. Außerdem steht die Dokumentation im Installationsverzeichnis von Totalview auch in PDF-Form zur Verfügung, genau genommen in folgendem Ordner:

/cm/shared/omni/apps/totalview/2020.2.6/toolworks/totalview.2020.2.6/doc/pdf

Nutzung

Um Totalview zu nutzen, muss das entsprechende Modul geladen sein:

module load totalview

Der Befehl, um das Totalview-GUI zu starten, ist:

tv8

Bitte beachten Sie, dass wie bei allen grafischen Anwendungen auf dem Cluster Ihre Verbindung mit X-Unterstützung hergestellt und auf Ihrem PC ein X-Server laufen muss, siehe hier.

Um mit TotalView debuggen zu können, müssen Sie Ihr Programm mit der Option -g übersetzen (dies gilt sowohl für GCC- als auch Intel-Compiler). Diese Option bewirkt, dass Debuginformationen generiert und in die Ausgabedatei eingefügt werden. Der Befehl tv8 startet dann den Debugger.

$ cc -g try.c -o myprog
$ tv8 myprog

Aktualisiert um 15:17 am 8. Februar 2021 von Jan Steiner