Willkommen auf den Seiten des Dienstes “Wissenschaftliches Rechnen” des ZIMT. 

Das Zentrum für Informations- und Medientechnik betreibt den OMNI-Cluster und eine Reihe von weiteren Rechensystemen, um Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Uni Siegen das wissenschaftliche Rechnen zu ermöglichen. Die Nutzung dieser Systeme ist für Uni-Angehörige allgemein kostenlos möglich.

Wenn Sie selbst auf einem unserer Systeme rechnen möchten, oder Beratung zum Thema wissenschaftliches Rechnen suchen, kontaktieren Sie uns unter hpc-support@uni-siegen.de oder kommen Sie in unsere Sprechstunde.

Über diese Website

Diese Website dient mehreren Zwecken:

Systeme

OMNI-Cluster

Der OMNI-Cluster der Universität Siegen ist die zentrale Ressource für High Performance Computing (HPC), Data Science und alle anderen Aufgaben aus dem Bereich des wissenschaftlichen Rechnen. Er ist das bei weitem größte System. 

Der Cluster wird zum Beispiel für Rechnungen in den Bereichen numerische Strömungsberechnung, Finite-Elemente-Methoden und chemische Simulationen eingesetzt. Allerdings ist er auch für andere Anwendungen (z.B. Tensorflow und Pytorch aus dem Bereich Big Data) ausgelegt.

Der OMNI-Cluster besteht aus insgesamt 439 Knoten mit je 64 Kernen und 256 GB RAM, sowie weiteren Knoten für verschiedene Aufgaben, inklusive GPU-Knoten. Es stehen insgesamt 500 TB Festplattenspeicher zur Verfügung. Die Peak-Leistung beträgt etwa 1044 TFlops.

Das installierte Betriebssystem ist Rocky Linux.

Detailliertere Systeminformationen finden Sie hier.

Kontakt

Der Cluster wird vom HPC-Team des ZIMT betreut. Bei Fragen, Problemen sowie wenn Sie bestimmte Software installiert haben möchten, erreichen Sie uns unter:

hpc-support@uni-siegen.de

oder kommen Sie in unsere Sprechstunde. Alle Nutzer des Cluster werden automatisch in eine Mailing-Liste eingetragen. Aktuelle Meldungen werden auch über diesen Weg versandt.

Aktualisiert um 12:32 am 7. Mai 2018 von Gerd Pokorra